Wegkreuze in Senglingen

Wegkreuze in Senglingen am Feldweg

Senglingen, am Feldweg bei der Fußgängerbrücke

Errichtet um 1900.

Beschreibung: Gusseisenkreuz mit aufgeschraubtem Korpus. Kreuz mit Goldfarbe, Korpus mit Silberfarbe versehen. Als Sockel grauer Sandstein mit Inschrift.

Inschrift: Durch deinen Schmerz durch deinen Tod hilf Jesus mir in aller Noth. Laß deine Marter deine Pein an mir doch nicht verloren sein.

Geschichtliches: Der Großvater des Eigentümers hat das Kreuz um 1900 nach einem abgelegten Gelübde erstellt, weil seine gemütskranke Frau geheilt aus Weißenau zurückkehrte. Das Kreuz ist so aufgestellt, daß Jesus genau auf die Haustüre des Hofes Ziller in Senglingen schaut. 1997 wurde das Kreuz von Unbekannten beschädigt. Deshalb weist es mehrere Reparaturstellen auf.

Eigentümer: Josef Ziller, Senglingen


 

Wegkreuze in Senglingen am Feldweg Richtung Wald

 

Senglingen, am Feldweg Richtung Wald (in den Obstanlagen der Familie Hund)

Errichtet Ende der 1980er Jahre.

Beschreibung: Eichenholzkreuz. Im Kreuzungspunkt runde Kupferplatte mit Christus am Kreuz, Vom Herzen Jesu gehen rundum Strahlen aus. Das Kreuz ist mit einem Kupferdach geschützt. Der Sockel ist ein großer Findling, der in den umliegenden Feldern einmal herausgeackert wurde.

Geschichtliches: Das Kreuz war ursprünglich das Grabkreuz von Pfarrer Franz Xaver Hund, geboren 1846 in Senglingen, gestorben 1936 in Hegenberg, wo er seinen Ruhestand verbrachte. Später fragte Frau Berta Hund, (geborene Wagner, am Bach Meckenbeuren) bei Pfarrer Simon in Obereschach nach dem Kreuz. Es fand sich in einem Lagerraum der Kirchengemeinde. Ende der 1980er Jahre stellten Frau Hund und ihr Sohn Clemes das Kreuz am jetzigen Standort auf. Die Kupferplatte auf dem Kreuz stammt vom Grabstein der Schwiegereltern von Frau Hund, Hermann Hund und Helene (geb. Sauter, Hirschlatt). Auf der jetzigen Rückseite der Kreuzbalken ist noch die Aufschrift „Pfarrer, F.X. Hund, geb. 1846, gest. 1936” gut zu lesen.

Eigentümer: Familie Berta und Clemens Hund

 


(Von Josef Hummel, Brochenzell)

 


Alle Wegkreuze auf einen Blick
Galerie

Die Wegkreuze in den Ortschaften und Weilern
Brochenzell     Brugg     → Buch     Gerbertshaus     Gunzenhaus     Hechelfurt     Hegenberg     Hirschach     Hohenreute     Hungersberg     Kehlen     Knellesberg     Langentrog     Liebenau     Lohner     Meckenbeuren     Obermeckenbeuren     Reute     Sassen     Schürten     Schwarzenbach     Senglingen     Sibratshaus     Siglishofen     Strass     Untertennenmoos     Weiler